Lilia Castillo de Rehn

 

 

 

Spanischtrainerin Coach Relocater 

Schwerpunkt Interkulturelle Themen Lateinamerika, Spanien 

Spanisch Deutsch Englisch

 

  Telefon: 071 31 74 58 40 

 

  E-Mail: lcr.info@spanisch-coaching-beratung-lcr-heilbronn.de

 

  

 

 

Dipl. Volkswirtin (FU Berlin)

Netzwerkspezialistin (WBS-Klett) MCSE Zertifikat

Trainerin Train The Trainer Schwerpunkt Sprachen : Spanisch Deutsch (IHK Heilbronn)

Fachkraft für Personalentwicklung (IHK Heilbronn)

Systemischer Coach und Veränderungsmanagerin (Ineko- Institut, Uni. zu Köln)

Interkultureller Trainerin (Zertifizierung, Ikud Seminare Göttingen)

 

 

Über mich

LCR  für Learning Coaching und Relocation. Am Anfang habe ich mich auf die Themen : Spanisch Coaching & Beratung spezialisiert und später die Interkulturelle Themen aufgenommen und durch die passense Relocation Services, die das Paket abrunden,  ergänzt.

 

Ich habe mich schon als Kind fürs Unterrichten und Beraten  interessiert und habe mich jetzt auf die Vermittlung der spanischen Sprache spezialisiert. In Form von ich Kooperationen habe ich mein Angebot mit Deutsch und English erweitert.  

 

Beratung ist nicht gleich "Beratung und Ratschläge" erteilen. Dafür habe ich eine Ausbildung zum systemischen Coach und Change Manager absolviert. Vertrauen und Verantwortung beim Umgang mit den Menschen,  die bei mir Hilfe und Begleitung suchen, ist für mich eine Selbsverständlichkeit. 

 

Als geburtige Peruanerin bin mit 22 Jahren nach Deutschland gekommen. In Berlin habe ich das Studium der Volkswirtschaftslehre absolviert. Zuerst habe ich als studentische Tutorin und Betreuerin für ausländische Studenten und dann als Lehrbeauftragte für Wirtschaftsspanisch, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FU- Berlin gearbeitet. Anschliessend ging ich für 5 Jahre ins Ausland und bin als Projektleiterin und war Beraterin in der Entwicklungshilfe in Lateinamerika in Brasilien und Peru tätig gewesen.

 

Nach meiner Rückkehr habe ich eine Umschulung im IT-Bereich durchlaufen und habe war dann über 10 Jahre mit IT-Themen, vorwiegend im Support- Bereich, Schwerpunkt Netzwerktechnik, beschäftigt.

 

Meine Neugier und das Interesse mit Menschen zu arbeiten, veranlassten  mich zu einer beruflichen Veränderung.  Heute helfe ich Menschen, die lernen und sich weiterentwickeln wollen, bei der Erreichung ihrer beruflichen und persönlichen Ziele.

Veränderungen sind für mich Selbsverständlichkeiten und ich helfe heute Menschen, die sich verändern möchten, aber Veänderungen brauchen Begleitung.

 

Mit der Ausbildung zur Trainerin, Fachkraft für Personalentwicklung, zum systemischen Coach  und  zertifizierter Interkultureller Trainerin habe ich Kenntnisse und Tools mit wissenschaftlichen Methoden zu arbeiten, erworben.

 

Regelmäßig besuche ich fachliche Fortbildungsveranstaltungen und bilde mich in aktuellen Themen weiter. Dabei tausche ich mich gerne mit Experten aus, um immer auf dem neuesten Stand aktueller Forschungsergebnisse zu sein.  

Somit kann ich das optimale Training für die Sprachen: Spanisch und Deutsch und  oder Interkulturelles, Coaching und die effektivste Beratung anbieten. Bei meinen Angeboten geht es darum, ein ausgewogenes Konzept zu erstellen, das den jeweiligen Wünschen meiner Kunden bzgl. Lerntypen, Bedürfnissen und Themen entspricht.

 

Als Coach arbeite ich nach dem klientenorientierten und systemischen Ansatz, dabei begleite ich Menschen bei beruflichen und privaten Anliegen, unter anderem mit den Themen Interkulturelles, Veränderungen, Frauen, Krisen, Konflikten,  Beruf und  Entscheidungen.

 Zur Zeit absolviere ich eine Weiterbildung als Mediatorin mein Schwerpunkt wird die interkulturelle Mediation und werde vor allem in Bussines-Bereich tätig werden.

 

Zu meinem Stammkunden gehören unter anderen  internationalen Unternehmen, die ich über meinen Auftraggebern gewinnen und von meiner Kompetenz überzeugen konnte.

 

Das Wohlbefinden der Menschen, die  sich ausserhalb ihrer Heimatkultur befinden, können erheblich durch diverse Relocations-Services und Leistungen gefördert werden. Dabei wird Energie für wichtigere Dinge des Lebens freigesetzt, die Menschen für den Integrationsprozeß in der Zielkultur benötigen.